Diakonie Döbeln

Informationen der Einrichtung

Aktuelle Informationen

Einmal monatlich berichten wir in unserer Hauszeitung und durch Aushänge an unseren Anschlagtafeln über das Leben in unserem Seniorenpflegeheim.

Die Einrichtung

Die Einrichtung ist in der Trägerschaft des Diakonischen Werks im Kirchenbezirk e.V. und ist dem Diakonischen Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen e.V. angeschlossen.
Unser Seniorenpflegeheim befindet sich im Zentrum der Kleinstadt Roßwein. Roßwein ist durch die Autobahnverbindung in Richtung Leipzig, Dresden und Chemnitz gut zu erreichen, es bestehen auch Bahn- und Busverbindungen.
Unser Haus bietet 72 Bewohnern und 3 Kurzzeitpflegegästen Platz, diese Plätze verteilen sich auf 3 Wohnetagen. In den Bewohnerzimmern sind Telefon- und Fernsehanschlüssen vorhanden. Die Kurzzeitpflegezimmer sind nur mit einem Fernsehgerät ausgestattet. Den Bewohnern und Gästen stehen eine große Außenanlage von über 5000 m² mit einer Parkanlage und Parkplätzen zur Verfügung.

Ihr Privatbereich

Die Einzelzimmer haben eine Größe von ungefähr 18,5 m², das Doppelzimmer eine Größe von 31 m². Sie sind möbliert mit Pflegebett, Kleiderschrank, Nachttisch und auf Wunsch Tisch und Stuhl. Zu jedem Einzel – und Doppelzimmer gehört eine Dusche und WC, Telefonanschluss, Hausnotrufanlage und Antennenanschluss. Selbstverständlich freuen wir uns, wenn Sie Ihr Zimmer (nach vorheriger Absprache mit der Heimleitung) mit persönlichen Gegenständen einrichten. Die Haltung von Kleintieren ist möglich, bitte sprechen Sie uns an.

Gemeinschaftsräume

Ihnen stehen Räume zur Begegnung und Teilnahme am Gemeinschaftsleben des Hauses zur Verfügung. Für die Nutzung dieser Räume wird kein gesondertes Entgelt erhoben.
Im Haus selbst finden Sie:

  • Cafeteria
  • Veranstaltungs-, Aufenthalts- und Andachtsräume
  • Terrasse und Balkon
  • Frisör- und Fußpflegesalon
  • Therapieraum
Leistungen der Hauswirtschaft

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hauswirtschaft sind mit verantwortlich für die Gestaltung einer wohnlichen Atmosphäre, für die Raumpflege, für die Beratung in hauswirtschaftlichen Angelegenheiten sowie für die Wäscheversorgung. Bei der Reinigung der Wohnräume wird auf Ihre Bedürfnisse Rücksicht genommen. Bettwäsche, Handtücher und Waschlappen erhalten Sie von uns. Privatwäsche wird von uns gekennzeichnet. Der Preis der bestellten Schilder wird Ihnen berechnet. Die Reinigung der persönlichen Wäsche wird maschinell vorgenommen. Die Wäsche muss waschmaschinen- und trocknergeeignet sein. Eine chemische Reinigung und Reparaturen der Wäsche erfolgt nicht, kann aber durch uns vermittelt werden.

Leistungen der Küche

Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Küche ist es, Mahlzeiten nach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche und Bedürfnisse zu bereiten. Bei Behinderung und Krankheit wird auf individuelle Bedürfnisse Rücksicht genommen und Ihren Fähigkeiten und Gewohnheiten Rechnung getragen.
Unsere Küchenleitung ist bemüht, die Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner in die Planung der Mahlzeiten einzubeziehen (Küchenkommission).
Wir bieten folgende im Entgelt enthaltene Mahlzeiten an:

  • ein reichhaltiges Frühstück
  • Mittagessen mit Wahlkomponenten
  • ein abwechslungsreiches Abendessen
  • diverse Zwischenmahlzeiten
  • Nachmittagskaffee.

Getränke zur Deckung des täglichen Flüssigkeitsbedarfs sind jederzeit kostenlos erhältlich. Bei Bedarf werden leichte Vollkost oder Diäten nach ärztlicher Verordnung für Sie zubereitet. Für Bewohner mit Schluckproblemen wird je nach Bedarf einzelne Komponenten der Mahlzeiten haschiert oder püriert. Bewohnern mit Mangelernährung wird eine kalorienangereicherte Kost bestellt, zubereitet und angeboten. Gäste von Bewohnerinnen und Bewohnern haben die Möglichkeit in der Cafeteria am Gastessen teilzunehmen.

Leistungen der Pflege

Ihnen wird die in Ihrer Situation erforderliche Hilfe zur teilweisen oder vollständigen Übernahme der Aktivitäten im Ablauf des täglichen Lebens angeboten. Die Pflege dient auch der Minderung sowie der Vorbeugung einer Verschlechterung der Pflegebedürftigkeit. Ziel ist es, Ihre Selbständigkeit und Unabhängigkeit zu erhalten und dabei Ihre persönlichen Bedürfnisse und Gewohnheiten zu respektieren. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verpflichten sich, Ihre Lebensgewohnheiten zu berücksichtigen und das Prinzip Ihrer Zustimmung zu den Pflegeleistungen zu achten. Zu den Leistungen der Pflege gehören insbesondere Körperpflege, Ernährung und Unterstützung bei der Mobilität. Die Leistungen der allgemeinen Pflege werden nach dem anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse erbracht. Wir orientieren uns an dem Pflegemodell der „Aktivitäten und Erfahrungen des täglichen Lebens“ und unterwerfen uns einem strukturierten Qualitätsmanagement. Die Planung der Pflege erfolgt möglichst mit Ihnen gemeinsam oder einer Person Ihres Vertrauens. Umfang und Inhalt der Pflege ergeben sich aus der jeweiligen Zuordnung zu einer Pflegestufe. Bei Veränderungen des Pflegebedarfes passen wir unsere Leistungen Ihrem veränderten Bedarf an. Führt ein veränderter Pflegebedarf dazu, dass für Sie eine andere Pflegestufe zutrifft, werden wir, mit Ihrem Einverständnis, Ihre Pflegekasse informieren. Über die Stufe der Pflegebedürftigkeit entscheidet die Pflegekasse entsprechend der Empfehlung des medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK).
Die Einrichtung ist nach ihrer Leistungskonzeption und nach der Bereitstellung vereinbarter Leistungs- und Qualitätsmerkmale gemäß § 84 Abs. 5 SGB XI insbesondere nicht zur Regelversorgung nachfolgender besonderer Personengruppen/Hilfebedarfsgruppen vorgesehen:

  • Erkrankungen mit erheblichem Bedarf an medizinischer Behandlungspflege und rehabilitativen Therapien (z.B. Wachkomaphase F mit Sauerstoffversorgung)
  • schwere Abhängigkeitserkrankungen
  • schwere psychische Erkrankungen
  • Bewohnerinnen und Bewohner mit Unterbringungsbeschluss
Zusätzliche Betreuungsleistungen

Wenn Sie einen erheblichen Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung haben und Ihre Pflegekasse das auch so feststellt, bieten wir Ihnen zusätzliche Betreuung und Aktivierung durch unsere Beschäftigungskräfte an. Zusatzleistungen Folgende kostenpflichtige Leistungen können Sie bei uns in Anspruch nehmen:
→ Leistungen der medizinischen Behandlungspflege

Wir erbringen auch Leistungen der medizinischen Behandlungspflege, soweit sie nicht vom behandelnden Arzt erbracht werden. Diese Leistungen werden im Rahmen der ärztlichen Behandlung entsprechend der ärztlichen Anordnung erbracht. Die Versorgung mit den notwendigen Medikamenten erfolgt durch örtliche Apotheken bei freier Apothekenwahl. Wir übernehmen auf Ihren Wunsch die Bestellung sowie die Verwaltung, Aufbewahrung, Richten und Verabreichen der Medikamente. Die freie Arztwahl wird garantiert. Wir sind Ihnen aber auf Wunsch gerne bei der Vermittlung ärztlicher Hilfe behilflich.

Leistungen des Sozialen Dienstes

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben Ihnen die notwendigen Hilfen bei der Gestaltung Ihres Lebensraums und bei der Orientierung in Ihrem neuen Zuhause. Sie tragen auch Sorge, dass Sie Gelegenheit haben, an kulturellen, religiösen und sozialen Angeboten teilzunehmen. Sie stehen Ihnen, Ihren Angehörigen oder anderen Vertrauenspersonen für Einzelgespräche und Beratung zur Verfügung. Die Beratungsinhalte unterliegen der Schweigepflicht. Wir bieten spezielle Angebote zur individuellen Tagesgestaltung und kulturelle Veranstaltungen an. Sie werden an der Programmgestaltung beteiligt. Für die Angebote wird in der Regel kein gesondertes Entgelt erhoben. Evangelische Gottesdienste und katholische Messen sowie Andachten finden regelmäßig in der Einrichtung statt. Sie sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Wir werden bei unseren Angeboten durch ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützt.

Therapeutische Leistungen

Zur Vermeidung und zur Verminderung der Pflegebedürftigkeit können Sie sich Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation verordnen lassen. Hierzu gehören Leistungen der Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie. Wir werden bei der Pflegeplanung in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt auf Möglichkeiten der Rehabilitation achten und zur Sicherung des Rehabilitationserfolges mit den behandelnden Ärzten und Therapeuten zusammenarbeiten. Therapeutische Leistungen der Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie werden nach ärztlicher Verordnung in Ihrem Zimmer oder in den Räumen auf unserem Gelände durch zugelassene externe Therapeuten erbracht. Natürlich können Sie auch andere Therapeuten Ihres Vertrauens beauftragen.

Leistungen der Haustechnik

Die Haustechnik ist verantwortlich für die Sicherstellung der Funktionstüchtigkeit aller haus- und betriebstechnischen Anlagen. Zu den Aufgaben gehört auch die Hilfestellung bei der Gestaltung und Erhaltung Ihres persönlichen Wohnraumes, falls Sie oder Ihnen nahe stehenden Personen dies nicht erledigen können. Hilfestellungen und Dienste beim Ein- und Auszug können wir Ihnen gerne vermitteln.

Leistungen der Verwaltung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sind verpflichtet, Sie oder Ihre Angehörigen in Fragen der Kostenabrechnung und im Umgang mit Kassen und Behörden vertrauensvoll zu beraten. Zu ihren Aufgaben gehört auch der Empfang von Besuchern, die Vermittlung an die zuständigen Ansprechpartner sowie die Entgegennahme und Weiterleitung von Telefonaten und Anfragen von Ihnen. Wenn Sie selbst nicht mehr mit Bargeld umgehen wollen oder können, übernehmen wir erst einmal für Sie die Zahlung z.B. bei Frisör, Fußpflege, Einkäufe oder Apotheke. Am Monatsende berechnen wir Ihnen die angefallenen Kosten mit der monatlichen Heimrechnung. Die Rechnungen oder eine Quittung legen wir der Heimrechnung bei (außer bei Frisör und Fußpflege, dort kann die Sammelrechnung in der Verwaltung eingesehen werden).
Für Sozialhilfeempfänger wird ein bargeldloses Taschengeldkonto geführt. Auf besonderen Wunsch kann auch ein wöchentliches Taschengeld ausgezahlt werden.

Leistungsentgelte

Die Entgelte werden ausschließlich in Verhandlungen zwischen den öffentlichen Leistungsträgern (Pflegekassen, Sozialhilfeträgern) und dem Träger der Einrichtung festgelegt. Das Ergebnis dieser Verhandlungen, die Vergütungsvereinbarung, kann jederzeit eingesehen werden. Die Preisbestandteile sind (siehe Anlage 4: Kosten):

  • Entgelt für Unterkunft (inkl. hauswirtschaftlicher Leistungen)
  • Entgelt für Verpflegung (inkl. hauswirtschaftlicher Leistungen)
  • Entgelt für allgemeine Pflegeleistungen (inkl. soziale Betreuung)
  • Entgelt für Investitionsaufwendungen
  • Umlage zur Ausbildungsvergütung
Entgelterhöhungen

Natürlich sind auch bei uns Preiserhöhungen nicht ausgeschlossen. Dies kann der Fall sein, wenn Ihr individueller Betreuungs- und Pflegebedarf so zunimmt, dass die Pflegekasse für Sie eine höhere Pflegestufe feststellt und wir Sie rechtzeitig über diese Veränderung informiert haben. Dann gibt es selbstverständlich auch die „normale“ Preiserhöhung. Die Entgelte werden immer für einen bestimmten Zeitraum (in der Regel jährlich) zwischen dem Träger der Einrichtung, den Pflegekassen und den Sozialhilfeträgern vereinbart. Nach Ablauf dieses Zeitraums können die Sätze neu verhandelt werden, wenn Einkaufspreise oder Personalkosten nachweislich gestiegen sind oder eine Steigerung absehbar ist. Diese Erhöhung muss Ihnen vier Wochen vorher angekündigt werden.

Qualitätsprüfungen

Unsere Arbeit wird in regelmäßigen Abständen durch externe Institutionen überprüft. Die Ergebnisse finden Sie auf Anfrage bei unserer Heimleitung und sind am Eingang an der Informationstafel ausgehängt. Anregungen und Beschwerden Ihre Anregungen oder Beschwerden nehmen wir gern entgegen. Im Heimvertrag finden Sie darüber hinaus weitere Ansprechpartner, an die Sie sich wenden können. Interessenvertretung Ihre Interessen werden vertreten durch den von allen Bewohnerinnen und Bewohnern gewählten Beirat. Regelmäßige Informationen erhalten Ihre Angehörigen durch die Angehörigenabende.